Referenzen

Referenzen

Wie kann ich mich selbst und meine Mitarbeitenden aktiv in die Verantwortung nehmen?

Die Ausgangslage

Dr. Christina Hagemeister ist Geschäftsführerin des Klinkerwerks Hagemeister.
Sie befand sich mit ihrem Unternehmen in einem Veränderungsprozess, in einem generationsbedingten Kulturwandel im eigenen Familienunternehmen. Sie selbst war in ihrer Rolle stark gefragt als Begleiterin des Prozesses, als Initiatorin und Vorbild. Als Teilnehmerin unserer Führungskräfteentwicklung in ihrem Unternehmen reifte in ihr die Erkenntnis, dass es notwendig ist, auch die eigene Rolle in diesem Prozess noch einmal neu zu reflektieren und zu definieren.
Dies sollten nach meiner Erfahrung mehr GeschäftsführerInnen tun, denn von ihrem Rollenverhalten hängt der Erfolg vieler Veränderungsprozesse im Unternehmen maßgeblich ab.

Vorgehen

Um einen guten Umgang mit Störfaktoren im beruflichen Umfeld zu finden, haben wir ihre Situation und Rolle immer wieder von außen betrachtet.
Um mehr Sicherheit für die eigene Rolle im Veränderungsprozess zu gewinnen, haben wir auf eine individuelle, stimmige Sichtweise hingearbeitet, wie der Kulturwandel effektiv von ihr begleitet werden kann.

Um Mitarbeitende individuell zu unterstützen, haben wir ein Verständnis für die Unterschiedlichkeit der Menschen entwickelt, zum Beispiel auch wie unterschiedliche Meinungen, Motivationen und Reaktionen entstehen.

Ergebnis

Weil Frau Dr. Hagemeister durch ihre klarere Rollendefinition im Prozess sinnvollere Wahrnehmungs- und Lösungsansätze für sich geschaffen hat, sind nun auch Verantwortlichkeiten bei den Mitarbeitenden klarer definiert.
Dadurch arbeitet jeder besser in seinem eigenverantwortlichen Bereich und ein effektiveres miteinander Arbeiten ist geschaffen worden.

Sie kann zudem Emotionen besser steuern, um dadurch Gespräche einfacher auf die Sachebene lenken zu können. Es entsteht weniger Belastung und zwischenmenschlicher Stress – oder anders ausgedrückt:
einfachere und schnellere Konfliktlösung.

„Dank der Begleitung von Verena Arnhold führe ich im Veränderungsprozess deutlich gelassener und lösungsorientierter“

Dr. Christina Hagemeister